Fotos: Isabelle Castera, Robert Fischle und Rita Rentzsch

Modepreis Hannover 2014

Inszenierung der jährlichen Werkschau des Fachbereichs Mode

Projektkoordinaten

Lehrauftrag Hochschule Hannover
Sommersemester 2014

Projektleitung Mode
Prof. Martina Glomb
Beatrice Landsbeck

mit den Studierenden

Franziska Biederbick, Maria Klippstein und Hans-Peter Morg

Leistungen

Betreuung von Entwurf bis Umsetzung, fachbereichsübergreifende Koordination, vorbereitende Exkursion nach Paderborn und Besuch der FAH Mode-Finals

It’s a swindel
von Flohmarkt bis Freakshow
Wir sind auf der Suche nach dem Kick, dem Farbflash, dem ultimativen Erlebnis. Eine rasante Geisterbahn? Ein verzerrendes Spiegelkabinett? Finden Sie moderne Übersetzungen und zeitgenössische Interpretationen. Schaffen Sie kreatives Chaos und integrieren Sie ruhige Momente für Raum zum Fokussieren.

Rahmenbedingungen
Veranstaltungsort Atrium der Hochschule. Laufsteg mit Mindestlänge 12m ohne Stufen. Umfang der Schau: 20 Bachelor-präsentationen plus Semesterarbeiten, das entspricht 120 Einzel-Auftritten. Zwei Uhrzeiten der Schau bedingen zwei Lichtzustände (taghell + Abendstimmung) beachten!

Projektverlauf
Spannend ist die stark interdisziplinäre Ausrichtung des Projektes. Zunächst entwirft jeder der teilnehmenden Studierenden eine eigene Inszenierung, die dem Fachbereich Mode zur Auswahl präsentiert wird. Der räumliche Entwurf steht in enger Abstimmung mit Grafik und Medien. Die bauliche Umsetzung erfolgt gemeinsam mit der Holzwerkstatt der Hochschule. Essenziell sind Abstimmungen mit dem Lichtplaner und dem Brandschutz sowie das Einholen von Genehmigungen bei der Stadt.