Fotos: gewerk design

Wo Bisch?

Handy Macht Mobil

Auftraggeber/in

Museum für Kommunikation
Bern, CH

Projektdaten

Sonderausstellung 400 qm
Oktober 2010 – Juli 2011

Projektleitung

gewerk design

Leistungen

Ausstellungsgestaltung - Entwurf, Entwurfsausarbeitung, Ausführungsplanung, Produktionsleitung inklusive Kostenkontrolle und Bauleitung

Mobiles Telefonieren ist räumlich abstrakt. Wo ist mein Gegenüber? Hintergrundgeräusche und Gesprochenes erzeugen in der Fantasie der Gesprächspartner ein bruchstückhaftes Bild der mög­lichen Umgebung.

Die Szenografie holt diese Zwischenwelt in die Realität: Fragmente in Graustufen, Silhouetten als Kulisse, durchsetzt von bewegten Schattenrissen und projizierten Bildern.

Mithilfe einer Großprojektion verwandelt sich eine Längswand des Ausstellungs­raumes in eine Fantasiewelt. Real gefilmte Personen bewegen sich in gezeichneten und animierten Kosmen, während sie von ihren Erfahrungen mit dem Mobiltelefon berichten.

Anstelle von gedruckten Texten kann der Besucher Informationen und Audio-Beiträge über sein eigenes Mobiltelefon abrufen. So zeigt der Blick in den Ausstellungsraum die Besucher mit dem Handy am Ohr.